Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

„Guthes“ auch für die Sorgenkinder

Hünfeld. Das „Beste vom Guthen“ heißt ein Programm des Kabarettisten Martin Guth, der im November im Hünfelder Lokschuppen in der Reihe „Kultur im Lokschuppen“ einen Abend gab.

Dieser Abend, mitfinanziert durch die Sparkasse Hünfeld, lockte nicht nur viele Gäste, die sich köstlich amüsierten, sondern brachte auch „Gutes“ für die Hünfelder Sorgenkinder. Der Überschuss des Abends in Höhe von 913,15 Euro konnte an die Aktion Hünfelder Sorgenkinder übergeben werden. Dieter Vogt von der Sparkasse Fulda und der Niederlassungsleiter vor Ort, Bernd Schüler, überreichten gemeinsam mit Stadträtin Martina Sauerbier den Scheck symbolisch an die Vorsitzende der Hünfelder Aktion, Rita Fennel.
Dabei betonte die Stadträtin, dass sich dieser Kulturabend damit in doppelter Hinsicht gelohnt habe und freute sich über das Versprechen der Sparkasse Hünfeld, auch in der kommenden Saison wieder einen Abend zugunsten der Sorgenkinder finanziell zu unterstützen. Vogt: „Wir sind auch 2020 wieder dabei.“ Die Stadträtin sagte, dass die mannigfaltige Unterstützung der Sparkasse gerade im kulturellen und sozialen Bereich in Hünfeld sehr wichtig sei.
Auch Vogt versicherte, dass dieses Engagement für die Region in jedem Fall weitergetragen werden solle. Er habe den Abend mit Martin Guth sehr genossen, da er auf humorvolle Weise auch praktische Tipps im Alltagsleben einer Familie den Zuhörern mit auf den Weg gegeben habe.
Rita Fennel berichtete, dass dieses Geld vor den Sommerferien an Familien mit behinderten Kindern vergeben werde. Die Aktion betreue Familien in gesamten Altkreis Hünfeld und habe sich zum Ziel gesetzt, dort zu helfen, wo die Möglichkeiten des Sozialstaates ausgeschöpft seien. Alle Vorstandsmitglieder besuchten die Familien, um aus erster Hand zu erfahren, wo Wünsche oder Probleme vorhanden seien. Das Geld werde in vollem Umfang an die behinderten Kinder und deren Familien fließen, da alle Vorstandsmitglieder für ihre Tätigkeit auf Aufwandsentschädigung oder Auslagenersatz verzichteten.

 

nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.