Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

„Wenn der Rock aus dem Roll fällt!“

Hünfeld. Musikkabarett der besonderen Art bieten Timm Beckmann und Markus Griess am Dienstag, 28. Januar, ab 20 Uhr im Hünfelder Lokschuppen. Mit ihrem Programm „Was soll die Terz …?“ bringen sie alles auf die Bühne von Tschaikowski bis Led Zeppelin.

Timm Beckmann war Gewinner des deutschen Kleinkunstpreises und Markus Griess erzielte Bekanntschaft mit der „Familie Popolski“. Mit Klavier und E-Gitarre preschen die beiden Musikkabarettisten einmal durch die komplette Musikgeschichte. Dabei sinnieren sie nicht nur über das Who-is-Who der musikalischen Vergangenheit, sondern blasen auch tüchtig Staub von der Klassik, um später beim Rock aus dem Roll zu fallen.

Karten gibt es im Vorverkauf im Bürgerbüro der Stadt in der Mittelstraße 9, in den beiden Hünfelder Buchhandlungen sowie in der Tourist-Information im Kegelspielhaus Am Anger. Die Reihe der „Kultur im Alten Lokschuppen“ schließt am Dienstag, 3. März, mit der Kabarettistin Rena Schwarz für die Saison 2019/2020 ab. Sie präsentiert ihr Programm „Prinzessin ist auch kein Traumjob!“. Karten für diesen Abend sind ebenfalls bereits erhältlich.

 

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.