Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Laue Sommernächte im Hünfelder Stiftsbezirk

Hünfeld. Erinnerungen an das Hessentags-Flair sind beim 20. Hünfelder Gaalbernfest im Stiftsbezirk wach geworden. Bürgermeister Stefan Schwenk versprach den Gästen vier unterhaltsame Tage – und sollte recht behalten.

Nachdem die Jagdhornbläser von Diana Hünfeld für den zünftigen musikalischen Auftakt gesorgt hatten, stach Schwenk gemeinsam mit Stadträtin Martina Sauerbier, seinem Dietzenbacher Amtskollegen Jürgen Rogg, den Weinhoheiten aus Großumstadt, VR-Bank-Vorstandssprecher Werner Eichler, Frank Weinmann von den Stadtwerken, Michael Busse von der Bundespolizei und assistiert von Winzer Karl Kulick das erste Weinfass an. Dietzenbachs Bürgermeister bewährt sich dabei nicht nur als Profi am Weinfass, sondern fasste seine Eindrücke von Hünfeld in dem launigen Satz zusammen: „Ihr habt schöne Berge, wir haben Schuldenberge.“

Die Partyband Kult Klub sorgte anschließend mit Rock- und Popsings für einen gelungenen musikalischen Auftakt in der „guten Stube“ der Hünfelder. War schon der Freitag gut besucht, so gab es am Samstag bei Vorsicht Gebläse kaum ein Durchkommen mehr. Dicht gedrängt tanzten die Gäste vor der Bühne, umlagerten die Stände, genossen Wein und Cocktails und ließen sich mit Spezialitäten von Hünfelder Wirten aus Küche und Keller verwöhnen. In T-Shirt und Hemd konnten es die Gäste gut bis tief in die Nacht aushalten.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Familien. Bei herrlichem Sonnenschein gab es in der Innenstadt eine beeindruckende Oldtimer- und Youngtimerausstellung des Motorclubs Hünfeld im ADAC. 120 Fahrzeuge waren den Tag über vor Ort, 80 waren in der Wertung. Am Nachmittag überreichte Oswald Siegel die Pokale an die erfolgreichen Teilnehmer (siehe Kasten).

Im Stiftsbezirk gab es indes ein buntes Programm und leckere Köstlichkeiten für die Besucher. Im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde wurden Kaffee und Kuchen angeboten. Rund ging es auf der Bühne, als die Mitglieder der Kinderfeuerwehr Roßbach unter der Leitung von Johannes Ritz ihr Können zeigte.

Ein Highlight für die Kinder war Zauberer Tobi, bekannt vom RTL-Supertalent. Er brachte die Kinder zum Lachen und Staunen, für die Jüngsten gab es zudem Popcorn und Ballontiere. Auf der Bühne gab es am Sonntag außerdem Musik vom Bläserchor Tonica Mackenzell, der Stadtkapelle Hünfeld und Rhöner BMB, Bömisch-Mährische Blasmusik. Auch auf dem Anger war einiges los: Auf die Kinder warteten eine Hüpfburg, eine Rollenrutschbahn, Kinderschminken und das Piratenschiff „Black Pearl“.

Das Beste kommt im Leben oft zum Schluss (allerdings auch nach Redaktionsschluss des Amtsblatts), hatte Bürgermeister Schwenk beim traditionellen Anstich des Amtsbockbieres angekündigt. Nachdem mit der Dammersbacher Blaskapelle, dem Männergesangverein Hünfeld und Stadträtin Marina Sauerbier die Geschichte des Hünfelder Amtsbocks vorgetragen und das Bockbier zugunsten der Aktion Hünfelder Sorgenkinder ausgeschenkt worden war, klang das Gaalbernfest mit der Rock- und Popband des Bundespolizeiorchesters Hannover aus. Mit dabei war auch Shereen Adams, eine Rock- und Jazz-Sängerin, die schon gemeinsam mit Roger Ciecero auf der Bühne stand. Dieser Auftritt war ein Geschenk der Bundespolizei an die Hünfelder. Die Bundespolizei feiert Anfang September ihr 60-jähriges Bestehen.

Infokasten

Prämierung

Autos:

Bis Baujahr 1956: Peter-Heinz Harfner (Künzell), BMW 340

Bis 1971: Nicole Marx (Wartenberg), VW Käfer

Bis 1988: Rainer Jänke (Heringen), BMW 3,0 CSL

Bis 1998: Sigmund Wolf (Ufhausen), Mercedes SL500

Motorräder:

Bis 1956: Theo Eisemann (Bischofsheim), Adler-Gespann

Bis 1975: Jürgen Greb (Schlitz), BMW R 60

Bis 1998: Karl-Heinz Schaub (Heringen), Kawasaki 1300

Ältestes Fahrzeug: Humber 11.4, Baujahr 1922 von Lutz Schmidt (Suhl)

Ältester Teilnehmer: Waldemar Jestädt (Jahrgang 1938) aus Künzell

Weiteste Anreise: Lutz Schmidt (Suhl)

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen