Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Vereinsgeschichte unterhaltsam erzählt

Roßbach. Auf unterhaltsame Weise lebendig wurde die 100-jährige Geschichte des SV Roßbach beim Festkommers zum Jubiläum des Vereins. Viele Zeitzeugen berichteten aus der Geschichte, aber auch Anekdoten, vor allem der 70er bis 90er Jahre, als die Fußballer unter anderem mit dem Aufstieg in die Gruppenliga ihre größten Erfolge feierten.

Durch das Programm führten mit launigen Worten Christoph Helmke und der Sportchef der Fuldaer Zeitung und ehemals aktive Kicker des SV Roßbach, Thomas Schaffranek. In Zeitzeugengesprächen erinnerten sie an die 60er Jahre, als Alfred Ziegler Spielertrainer war, an die 70er, 80er und 90er Jahre, als der Verein von den drei Koch-Brüdern geprägt wurde und an den „weißen Brasilianer“ Markus (Oggo) Fladung, die prägende Fußballer waren. Bürgermeister Stefan Schwenk konnte im Rahmen des Festkommerses den langjährigen Vorsitzenden Thorsten Schüler die Ehrengabe der Stadt Hünfeld überreichen. Er betonte, dass der Verein mit seinen Abteilungen Fußball, Tischtennis und Gymnastik tief in der Ortsgemeinschaft verankert sei und auf eine stolze Geschichte zurückblicken könne. Dies sei vor allem Menschen zu verdanken, die Sport- und Vereinsleben organisierten, vorangegangen seien und Verantwortung übernommen hätten. In seiner 100-jährigen Geschichte habe der Verein Bleibendes geschaffen.

Die Silberne Ehrenplakette des Hessischen Ministerpräsidenten konnte das Mitglied des Kreisausschusses, Hermann Müller, überreichen. Auch er würdigte die Arbeit und die große Tradition des Vereins. Landtagsabgeordneter Thomas Hering ging auf das Motto des Jubiläumsfestes „Kleiner Verein – große Tradition“ ein und betonte, dass dieses 5-tägige Fest zum Jubiläum zeige, der SV Roßbach sei tatsächlich ein großer Verein. Ortsvorsteher Wolfgang Sagert brachte die Glückwünsche der Ortsgemeinschaft in rheinischen Versen zum Ausdruck und hatte als besonderen Ehrengast Altlandrat Fritz Kramer mitgebracht. In dessen Rolle schlüpfte Egbert Kraus, der in typischer Weise seinen früheren Chef parodierte. Kreisfußballwart Erhard Zink überbrachte die Grüße des Deutschen Fußballbundes und des Hessischen Fußballbundes und würdigte mit der Verleihung der Plakette des Deutschen Fußballbundes das große Engagement des Vereins. Gleichzeitig konnte er zahlreiche langjährige Mitglieder mit der Ehrennadel des Hessischen Fußballverbandes auszeichnen. Die Glückwünsche des Sportkreises und des Landessportbundes überbrachte Hagen Triesch, der den ehrenamtlichen Einsatz würdigte und den Verantwortlichen weiterhin Mut, Einsatzwillen und vor allem viel Zeit für ihre Aufgaben wünschte. Ein Grußwort sprach auch Margarethe Schellenberger vom SV Großentaft.

Eine besondere vereinsinterne Ehrung wurde dem langjährigen Vorsitzenden Thorsten Schüler zuteil, dem die Mitglieder einen aufwändig mit dem Wappen des SV Roßbach gestaltete Feuerkorb überreichen konnten. Ein Ehrengeschenk erhielt auch Holger Muschik, der durch seine lange Schiedsrichtertätigkeit von über 34 Jahren zu einem Aushängeschild für den Verein geworden sei. Unter anderem hatte er zehn Jahre Hessenliga gepfiffen. Für den musikalischen Rahmen des Abends sorgte Leona Nophut, die passend zu den verschiedenen Zeitepochen des Rückblicks zum Jubiläumsfest Rock- und Poptitel sang sowie zum Abschluss auch ein Männerballett, die „Masculinas“, die in bunten Kostümen Figuren, wie Pipi Langstumpf, auf die Bühne brachten.

 

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen