Aktuelles aus Hünfeld

Sommerkino ist ausverklauft

Hünfeld. Das Sommerkino ist ausverklauf. Am 17. August  wird im Hof des Museums Modern Art der Film „Der Junge muss an die frische Luft“ gezeigt. Die Karten sind restlos vergriffen.

Der Film zeigt Hape Kerkelings Kindheit und Jugend in Recklinghausen im Ruhrgebiet. Der Oscarpreisträgerin Caroline Link ist mit diesem Kinostreifen ein liebevoll ge-zeichnetes Portrait der tragischen Kindheits- und Familiengeschichte des erfolgreichs-ten deutschen Humoristen der letzten Jahrzehnte, Hape Kerkeling, gelungen. Schon als Kind versucht er mit Späßen und komödiantischem Talent seine depressive Mutter aufzuheitern. Als diese an den Folgen der Überdosis von Medikamenten stirbt, wächst er bei seinen Großeltern auf, die ihn liebevoll erziehen. Durch die einfühlsame Erzähl-weise gelingt es der Regisseurin nicht nur die Atmosphäre im kleinbürgerlichen Ruhr-pott der 70er Jahre aufzuzeigen, sondern sie erzählt eine Familiengeschichte, die das spätere künstlerische Wirken Hape Kerkelings sicher geprägt hat. Eine Entdeckung dabei ist der zur Zeit der Filmaufnahmen elfjährige Julius Weckauf, der den jungen Hape Kerkeling nicht nur aus dem Gesicht geschnitten scheint, sondern ihn tatsächlich in jeder Hinsicht verkörpert.
Die deutsche Film- und Medienbewertung verlieh dem Film das Prädikat „besonders wertvoll“. Die Jury begründete ihr Urteil damit, dass die Fröhlichkeit Kerkelings aus tiefem Schmerz geboren sei und dies der Film den Zuschauern sehr nahe bringe.