Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Handwerkertag kam gut an

Mackenzell. Matthias Hohmann vom Heimat- und Kulturverein Mackenzell war hoch zufrieden über die große Resonanz beim Handwerkertag, den der Heimat- und Kulturverein Mackenzell im Rahmen seiner Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum veranstaltet hatte. An verschiedenen Stationen auf dem Johannesplatz, in der Schmiede und in der Gaststätte Goldener Engel wurden Handwerkstraditionen aus zurückliegenden Jahrzehnten präsentiert.

So konnten die vielen Besucher beispielsweise einem Steinmetz und einem Maurer beim Arbeiten über die Schulter schauen, auch ein Stukkateur fertigte kunstvolle Ornamente. In einer Drechselwerkstatt konnten sich Kinder selbst an dieser Holzbearbeitungstechnik ausprobieren und in der benachbarten Schmiede wurde glühendes Eisen mit schweren Hämmern bearbeitet. Im Saal bot ein Rhöner Rechenmacher seine Erzeugnisse an und zeigte, wie komplex die Fertigung dieser bäuerlichen Werkzeuge ist, es gab zwei Spinnfrauen, die aus Schafwolle Garn herstellten und an Webrahmen konnten sich Kinder ausprobieren und an anderer Stelle wurde genäht und gestrickt. Ziel war es, so der Vorsitzende des Heimat- und Kulturvereins, Hohmann, den Besuchern die Vielfalt des Handwerklichen in den Dörfern in vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten vor Augen zu führen. Mit der Resonanz auf ihren Tag waren die Mitglieder des Vereins mehr als zufrieden, wie Hohmann versicherte.

 

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen