Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Ausbau Nüster Straße beginnt Mitte März

Mackenzell. Mitte März soll der Ausbau der Nüster Straße in Mackenzell beginnen. In der vergangenen Woche wurden die Anwohner von Bürgermeister Stefan Schwenk, dem Eigenbetrieb Abwasseranlagen und den Stadtwerken Hünfeld über das anste-hende Bauvorhaben in dieser Kreisstraße informiert.

Gegenwärtig warte die Stadt Hünfeld noch auf die Bewilligung eines Förderantrages durch Hessen Mobil für den Ausbau der Gehwege. Allerdings soll schon jetzt mit der Erneuerung der Ver- und Entsorgungsleitungen begonnen werden, damit beim Ausbau der Gehwege, den sich die Stadt für die zweite Jahreshälfte vorgenommen hat, diese Arbeiten abgeschlossen sind.

Zunächst wollen deshalb Eigenbetrieb Abwasseranlagen und Stadtwerke Hünfeld Teilstrecken der Kanalisation, aber auch Wasser- und Stromleitungen erneuern.
Die Arbeiten werden zwischen der Einmündung „Zum Germanendorf“ und der Straße „Im Waitzfeld“ beginnen. Der vorhandene Abwasserkanal in dieser Straße ist ein Hauptsammler, an dem große Teile der bebauten Ortslage von Mackenzell ange-schlossen sind.

Der vorhandene Kanal mit rund 80 Zentimetern Durchmesser soll gegen eine größere und leistungsfähigere Rohrleitung mit rund 100 Zentimetern Durchmesser ersetzt wer-den. Dabei müssen auch Kanalhausanschlüsse angepasst und teilweise neu verlegt werden.

Weiterhin plant das Stadtbauamt auch eine Fertigstellung der Straßen Chattenweg und Zum Germanendorf, da die Grundstücke in diesem Neubaugebiet weitgehend bebaut sind. Die Grundstückseigentümer können dann ihre Außenanlagen fertig stellen.

Ab Mitte des Jahres, sofern bis dahin der Bewilligungsbescheid vorliegt, soll sich der Ausbau der Gehwege durch die Stadt Hünfeld anschließen. Bei diesen Planungen legte die Stadt großen Wert auf mehr Schulwegsicherheit, wie Bürgermeister Schwenk betont. Deshalb soll es schon zwischen Germanendorf und der Straße Im Waitzfeld Fahrbahneinengungen geben, um den in die Ortslage einfahrenden Verkehr abzubremsen.

Der Kreuzungsbereich mit der Straße Im Waitzfeld, Nüster Straße und Henneberg-straße soll völlig neu gestaltet werden. Neben einer Verbreiterung der Gehwege wer-den dort zwei Einbuchtungen geschaffen, durch die die Straßenbreite von 5,50 Meter auf 3,80 Meter verringert wird. Dadurch muss bei Begegnungsverkehr jeweils ein Verkehrsteilnehmer warten und Fußgänger und Schüler können die Fahrbahn in diesem Bereich sicherer überqueren. Die Durchfahrtsbreite von 3,80 Metern stellt sicher, dass im Winter Schneepflüge in diesem Bereich problemlos passieren können.

Auch der Platz am Bildstock an der Einmündung in die Dalbergstraße und Hünfelder Straße soll verbessert werden. Der Gehweg wird künftig um diesen Platz herumge-führt und der Platz selbst durch eine neue Pflasterung und Bepflanzung aufgewertet. Entlang des Privatgrundstücks wird es für Fußgänger auch weiterhin einen kleinen Pfad geben.

Der Gesamtaufwand für den Ausbau der Gehwege und Platzflächen wird mit rund 550.000 Euro beziffert. Hinzu kommen die Investitionen in die Ver- und Entsorgungs-leitungen, teilt Bürgermeister Schwenk mit.

Wann Hessen Mobil die Fahrbahn der Nüster Straße erneuern wird, steht noch nicht abschließend fest. Die Stadt drängt aber auf einen möglichst frühen Baubeginn bis spätestens im kommenden Frühjahr. In jedem Fall wird aber bis dahin die Straße wie-der befahrbar sein.

 

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen