Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Schnupperführungen im Kegelspiel

Hünfeld. Gästeführungen sind nicht nur bei Touristen beliebt, sondern auch bei Einheimischen, die Besonderheiten ihrer Heimat erkunden wollen. Deshalb legt die Touristinformation Hessisches Kegelspiel auch in diesem Jahr wieder eine Serie von kostenfreien Schnupperführungen auf, die Anfang Juni beginnen.

Sonntag, 2. Juni, geht es ab 14 Uhr auf den Soisbergturm. Treffpunkt ist am Friedhof in Soislieden. Von dort aus wandern die Teilnehmer auf den 25 Meter hohen Soisbergturm, der einen imposanten Blick über das gesamte hessische Kegelspiel, zum Hohen Meißner, in den Thüringer Wald und die Hohe Rhön erlaubt. Auch der Vogelsberg und der Knüll sind sichtbar. An klaren Tagen können Wanderer mit dem Fernglas sogar die Wartburg und den Kasseler Herkules sehen.

Eine Mundartführung in Hünfelder Platt gibt es am Sonntag, 30. Juni, ab 14 Uhr. Mit amüsanten Anekdoten und Geschichtchen an historischen Orten im Stadtgebiet soll die Hünfelder Stadtgeschichte lebendig werden. Treffpunkt ist an der Touristinformation am Kegelspielhaus.

Hören, sehen und erleben können Teilnehmer einer Führung am Sonntag, 7. Juli, die drei Knauf-Orgeln von Geisa. Besucht werden die Stadtpfarrkirche St. Philippus und St. Jakobus, die evangelische Kirche und die Friedhofskapelle auf dem Galgolfiberg. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr der Schlossplatz in Geisa.

Zur Burgruine Hauneck geht es am Sonntag, 11. August, ab 14 Uhr. Start ist am Feuerwehrgerätehaus in Oberstoppel. Von dort führt eine drei Kilometer lange Wanderung zur Burgruine, die komplett aus Basaltstein besteht und auf dem Gipfel des 524 Meter hohen Stoppelsbergs steht.

Der FCN Steinbruch auf der Suhl und der Basaltsee Ulmenstein sind Thema am Sonntag, 25. August, ab 14 Uhr. Treffpunkt ist das Basaltwerk der Firma Nüdling An der Suhl. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter (06652) 180-195 erforderlich.

Eine kleine Wanderung auf den Spuren der Bimbel zum Klausmarbacher Viadukt wird am Sonntag, 8. September, ab 14 Uhr angeboten. Treffpunkt ist am Rastplatz an der Bimbel am Ostring in Burghaun.

Die Geologie im Hessischen Kegelspiel steht im Mittelpunkt bei der letzten Führung am Sonntag, 6. Oktober, um 14 Uhr in Rasdorf. Treffpunkt ist am Anger.

Alle Führungen können nach Vereinbarung auch individuell gebucht werden bei der Touristinformation Hessisches Kegelspiel, Telefon (06652) 180-195.
Zu unserem Bild:
Die Burgruine Hauneck ist eines der Ziele der diesjährigen Schnuppertouren mit der Touristinformation Hessisches Kegelspiel.

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen