Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Ferienjobs in Partnerstädten

Hünfeld. Wer seine Sprachkenntnisse verbessern und Land und Leute kennenlernen will, für den bietet der Partnerschaftsverein Hünfeld ein Austauschprogramm für Ferienpraktikanten mit Landerneau in Frankreich und Proskau im schlesischen Polen an.

Wie der Partnerschaftsverein mitteilt, werden die Arbeitsaufenthalte von der Stadt Hünfeld finanziell unterstützt. Dadurch erhalten die Ferienpraktikanten den vollen Lohn, den sie auch in Hünfeld erhalten würden. Die Jugendlichen, die an diesem Programm teilnehmen wollen, sollten mindestens 18 Jahre alt sein und im Falle von Landerneau Französisch sprechen können. Für Proskau gilt die Besonderheit, dass dort sehr viele Bürger noch Deutsch sprechen und es daher keine Verständigungsschwierigkeiten gibt. Ein Fahrtkostenzuschuss für die An- und Abreise kann beim deutsch-französischen oder deutsch-polnischen Jugendwerk beantragt werden.

Für beide Städte stehen jeweils zwei Plätze zur Verfügung, so dass auch zwei Ferienjobber gemeinsam in die jeweilige Partnerstadt reisen können. Bewerbungen können bis Donnerstag, 7. März, beim Hünfelder Partnerschaftsverein im Kegelspielhaus am Hünfelder Anger, (06652) 180-140, oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abgegeben werden. Während der Öffnungszeiten steht der Partnerschaftsverein auch für Beratungen zur Verfügung. Im Gegenzug kommen dann Jugendliche aus den beiden Hünfelder Partnerstädten nach Hünfeld. Um die Betreuung dieser Jugendlichen kümmert sich der jeweils örtliche Partnerschaftsverein in allen drei Städten.

 

nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen