Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

"Männer schweigen wortlos"

Hünfeld. Mit seinem Programm „Männer schweigen wortlos“ gastiert der gelernte evangelische Pfarrer und heutige Vollzeitkabarettist Clajo Herrmann am Dienstag, 22. Januar, um 20 Uhr im Hünfelder Lokschuppen. In der Reihe „Kultur im alten Lok-schuppen“ sinniert der 63-jährige über das eingeschränkte Kommunikationsportfolio seiner männlichen Geschlechtskollegen.

Bekannt wurde Clajo Herrmann mit seinem Pfarrerkollegen Hans-Joachim Greifen-stein als das „Babenhausener Pfarrerkabarett“, mit dem er zum 150-jährigen Jubiläum der Evangelischen Kirchengemeinde in Hünfeld bereits zu Gast war. In Hünfeld wird Clajo Herrmann nicht schweigen. Natürlich sagen Männer aus seiner Sicht auch mal was, manchmal sogar mehr, aber das vertreibt die Fische. Das haben Männer nach seiner Meinung im Erbmaterial, auch die Nichtangler. Aber wenn Männer schon nichts sagen, dann mus wenigstens einer das Schweigen brechen und das tut Clajo Hermann in Hünfeld gut zwei Stunden lang.

 

Der Kabarettist stammt aus Frankfurt, rannte früher bei der Eintracht Frankfurt über die Aschenbahnen, studierte evangelische Theologie, Orientalistik und Rotwein in Mainz und Marburg, bevor er 1991 Gemeindepfarrer in Babenhausen und Harres-hausen wurde. 2004 hängte er seinen Pfarrdienst an den Nagel und ist seitdem als Vollzeitkabarettist unterwegs. Karten für den Kabarettabend sind im Bürgerbüro der Stadt Hünfeld im Bahnhof, bei der Buchhandlung Möller Am Rathausberg, im Bücher-laden in der Hauptstraße sowie in der Touristinformation Am Anger 2 erhältlich. Die Eintrittspreise betragen im Vorverkauf für Erwachsene 18 und 15 Euro je nach Kate-gorie, für Jugendliche 16 und 13 Euro, ander Abendkasse wird jeweils 1 Euro mehr erhoben.

nach oben