Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Beratungen für private Bauprojekte

Hünfeld. Wer 2019 private Bauvorhaben innerhalb des Dorfentwicklungsprogramms des Landes Hessen in den Hünfelder Stadtteilen gefördert haben will, sollte im Frühjahr den Förderantrag stellen. Darauf weist Bürgermeister Stefan Schwenk hin.

Die Beratungen für private Bauprojekte finden in der Regel am zweiten Mittwoch im Monat ab 14 Uhr statt. Treffpunkt ist vor Ort. Der nächste Beratungstermin ist am Mittwoch, 9. Januar. Anmeldungen werden über die Stadtverwaltung Hünfeld unter Telefon (06652) 180-141 entgegengenommen.

Berücksichtigt werden nur Vorhaben, die innerhalb der abgegrenzten Fördergebiete in den Ortskernen liegen, denkmalgeschützte Objekte können auch dann gefördert werden, wenn sie außerhalb der Fördergebiete liegen. Gefördert werden können zum Beispiel die Sanierung, der Umbau und die Erweiterung von erhaltenswürdigen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden. Grundlage für die Förderentscheidung ist eine kostenlose Beratung vor Ort.

Die Förderquote beträgt 35 Prozent der förderfähigen Kosten. Der maximale Zuschuss beläuft sich auf 35.000 Euro je Objekt. Bei denkmalgeschützten Gebäuden kann der Zuschuss bis zu 45.000 Euro betragen. Wer für spätere Jahre noch ein Bauprojekt beabsichtigt, sollte dieses im Verlauf des Jahres 2019 planen und seinen Förderantrag spätestens bis 31. März 2020 stellen. Nähere Informationen gibt es beim Landkreis Fulda, Angelika Boese, Telefon (0661) 6006-7973.

Beratungstermine 2019

09.01.2019

13.02.2019

13.03.2019

10.04.2019

08.05.2019

05.06.2019

09.07.2019

14.08.2019

11.09.2019

09.10.2019

13.11.2019

18.12.2019

nach oben