Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Einstimmung auf Adventszeit

Hünfeld. Der Adventsmarkt im Hünfelder Winter hat die Besucher zum 4. Mal auf die bevorstehende Adventszeit eingestimmt. Viele Besucher, darunter zahlreiche Familien, freuten sich über die liebevoll dekorierten Stände und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm.

Weihnachtliche Musik, Kerzenschein, der Duft von Punsch und Glühwein, viele Bekannte und Glockengeläut am echten Rentierschlitten – der Hünfelder Adventsmarkt machte seinem Namen alle Ehre. Die Stadt Hünfeld hatten mit Unterstützung der Stadtwerke Hünfeld wieder vorweihnachtliche Stimmung auf den Rathausplatz gebracht.

Traditionell wurde zu Beginn des Marktes die Weihnachtspyramide von Bürgermeister Stefan Schwenk, Stadtverordnetenvorsteher Berthold Quell, Stadträtin Martina Sauerbier sowie Roland Höfer, Gitta Hodes und Dimitra Siebert angeschoben. „Wie in jedem Jahr haben wir in Hünfeld beim Adventsmarkt nicht auf Masse gesetzt, sondern eher auf Klasse und heimische Akteure“, betonte Stefan Schwenk und fügte hinzu: „Nehmen Sie die Stimmung und Atmosphäre des Hünfelder Adventsmarktes mit für eine besinnliche und frohe Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest.“

Leuchtende Kinderaugen gab es, als der Nikolaus auf seinem Schlitten gezogen von zwei Rentieren in die Innenstadt kam und sich jede Menge Zeit für die Kinder nahm. Im Zelt vor dem Rathaus wurde Kinderschminken angeboten, außerdem gab es den Zauberer Martino, einen Nikolaus auf Stelzen und Claus Augenschmaus als Bauchredner. Der IDEA-Kunstverein bot Wichtelbasteln im Hotel Engel an, dort wurden auch Märchen erzählt.

Auch weihnachtliche Musik gab es jede Menge. Der Kinderchor der Paul-Gerhardt-Schule, die Musikgruppe der Vinzenz-von-Paul-Schule und der Wigbertschule, die Alphorngruppe Siebenschläfer, Musik mit Clemenz Lutz und dem Duo Zweiklang sowie Live-Musik mit „Sax & More“. Zudem wurde von der Touristischen Arbeitsgemeinschaft die 1. Nachtwächterführung angeboten.

 

nach oben