Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Vom Schweigen und der Liebe


Hünfeld. Für die beiden letzten Veranstaltungen der laufenden Saison in der Reihe „Kultur im Lokschuppen“ ist der Vorverkauf gestartet. Am Dienstag, 22. Januar, gas-tiert ab 20 Uhr der Kabarettist und Comedian Clajo Herrmann mit seinem Programm „Männer schweigen wortlos“ in Hünfeld. Am Dienstag, 5. März, ist ab 20 Uhr die Sän-gerin und Dichterin Ulla Meinicke mit ihrer Konzertlesung „Ungerecht, wie die Liebe“ zu hören.

Vorverkaufsstellen sind das Bürgerbüro der Stadt Hünfeld im Bahnhof, die Buchhand-lung Möller am Rathausberg, der Bücherladen in der Hauptstraße und die Touristin-formation Am Anger. Karten kosten je nach Kategorie für Erwachsene 18 und 15, für Jugendliche 16 und 13 Euro sowie an der Abendkasse für Erwachsene 19 und 16 und für Jugendliche 17 und 14 Euro.

Clajo Herrmann beschäftigt sich in seinem Comedy-Programm mit dem Schweigen der Männer. Natürlich sagen Männer auch mal was und Clajo Herrmann hat viel zu sagen, aber das vertreibt die Fische, das haben Männer im Erbmaterial, auch als Nichtangler.

Männer können deshalb morgens schon vor dem Frühstück nichts sagen und diesen Aggregatzustand den ganzen Tag durchhalten. Deshalb ist sein Auftritt eigentlich unüblich für das Kommunikationsportfolio des Mannes, aber einer muss das Schwei-gen halt brechen.

Ulla Meinicke, die am 5. März im Lokschuppen zu Gast ist, ist seit über 30 Jahren eine feste Größe in der deutschen Musik- und Kulturlandschaft. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache und nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf den Alltag sind Kennzeichen für ihren Erzählband „Ungerecht, wie die Liebe“. Darin reflektiert sie mit einem Schuss Ironie das Leben, die Menschen und die Liebe.

nach oben