Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Jazz als Jungbrunnen

Hünfeld. Traditioneller Jazz, so wie er in New Orleans seinen Ursprung nahm, hält jung. Diesen Beweis bleiben die Musiker der Formation Heye´s Society nicht schuldig. Die Jazzband gastiert am Dienstag, 16. Oktober ab 20 Uhr im Rahmen der Reihe „Kultur im Lokschuppen“ in Hünfeld.

Karten sind im Bürgerbüro am Bahnhof, bei den beiden örtlichen Buchhandlungen Möller und Der Bücherladen am Rathausberg und in der Hauptstraße sowie in der Tourist Information Kegelspielhaus erhältlich.

Heye´s Society hat sich dem traditionellen Jazz verschrieben, der Anfang des 20. Jahrhunderts in den Vergnügungsvierteln von New Orleans entwickelt wurde. Deshalb gehören zum Repertoire beispielsweise der legendäre Tiger Rag, der erste Jazztitel, der jemals auf Schallplatte gepresst wurde. In einem weiten Bogen spielen die sechs Musiker Jazzklassiker von King Oliver, Louis Armstrong und Vincent Rose. Ihr Repertoire reicht bis hin zum bekanntesten Ragtimetitel aller Zeiten „The Entertainer“ aus dem Film „Der Clou“ von 1974 mit Robert Redford und Paul Newman. Unterhalt-same Kommentare, Anekdoten und Bilder aus der Historie des Jazz auf der Leinwand, lassen das Konzert zu einer vergnüglichen wie informativen Zeitreise werden.

Mit viel Spielfreude und Improvisationstalent ausgestattet gehören der Heye´s Society Toni Ketterle am Kornett, Achim Bohlender an der Klarinette, Erwin Gregg an der Posaune, Dr. Tino Rossmann am Klavier, Leopold Gmelch an der Tuba und Heye Villechner am Schlagzeug an.

nach oben