Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Von Bach bis Haydn

Hünfeld. Das Kammerorchester Hünfeld und Wigbertschule konnte für sein festliches Jahreskonzert am Samstag, 18. August, ab 19.30 Uhr in der Aula der Wigbertschule den amerikanischen Pianisten David Andruss gewinnen. Zur Aufführung kommen Werke von Bach, Haydn, Cimarosa und Fauré. Der Eintritt ist frei, allerdings bittet das Kammerorchester um Spenden zur Finanzierung der musikalischen Arbeit des Ensembles.

Seit mehr als 30 Jahren besteht das Hünfelder Kammerorchester, das im Rahmen der Kooperation mit der Wigbertschule durch den Musikpädagogen Thomas Nüdling geleitet wird. Mit seinen über 30 Musikern bereitet sich das Ensemble gegenwärtig in intensiver Probenarbeit auf das Konzert vor. Anliegen des Kammerorchesters ist, Musikinteressierte aus der Region für ein Generationen übergreifendes Musizieren gewinnen zu können. Zahlreiche begabte Musiker haben in den zurückliegenden Jahren ihre ersten Konzerterfahrungen mit dem Kammerorchester gesammelt. Im Rahmen der Nachwuchsarbeit an der Hünfelder Wigbertschule konnten viele junge Musiker in das Orchester integriert werden. Deshalb sind bei dem Jahreskonzert auch die jungen Streicher mit eigenen kleinen Stücken zu hören.

Das Orchester ist offen für neue Musiker, die Streich- und Holzblasinstrumente spielen. Die wöchentlichen Proben finden jeweils donnerstags von 18.45 Uhr bis 20.30 Uhr im großen Musiksaal der Wigbertschule statt. Weitere Informationen gibt es unter www.kammerorchester-huenfeld.de oder beim Vorsitzenden Harald Halsch, Telefon (06652) 71170.

 

nach oben