Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Über 60 000 Bücher ausgeliehen

Hünfeld. Erstmals sind im vergangenen Jahr mehr als 60.000 Bücher an der Hünfelder Stadtbibliothek ausgeliehen worden. Damit wurden die guten Vorjahresergebnisse mit 59.011 im Jahr 2016 und 56.594 im Jahr 2015 erneut übertroffen, teilt Bürgermeister Stefan Schwenk mit.

Auch die Zahl der eingetragenen Leser steigt weiter. Waren es 2014 noch 4.589, so hatten sich bei der Stadtbibliothek im vergangenen Jahr bereits 5.195 Leser registriert. Rund drei Viertel der Leser kommen aus Hünfeld einschließlich der Hünfelder Stadtteile, ein Viertel aus den umliegenden Nachbarkommunen und dem Geisaer Amt. Die Leserzahlen stiegen in allen Altersgruppen. Eingetragen sind als Leser 607 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nach 573 im Vorjahr. In der Altersgruppe der 18- bis 59-jährigen stieg die Zahl der Leser von 3.797 auf 3.929. Auch bei den Senioren wird das Lesen immer beliebter. So wuchs deren Zahl von 602 im Jahr 2016 auf 664 im vergangenen Jahr. Die höchste Zahl an Ausleihungen gab es bei Kinder- und Jugendliteratur mit 22.352, gefolgt von Romanen und Belet-ristik mit 18.415, aber auch Sachliteratur wird gut nachgefragt. Im vergangenen Jahr wurden 6.787 Sachbücher und 559 Zeitschriften ausgeliehen. Am stärksten ist der Zuwachs bei audio-visuellen Medien. CD’s, Hörbücher und andere digitale Me-dien wurden im vergangenen Jahr 12.111 mal ausgeliehen, im Vorjahr waren es noch 10.779.

Diese Zahlen konnten die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Bürgermeister Schwenk bei einem Ortstermin in der künftigen Stadtbibliothek vorstellen. Voraussichtlich zum Jahreswechsel soll die Bibliothek in den Neubau in der zusätzlichen Geschlossebene auf dem City-Parkhaus zwischen Kaiser- und Gartenstraße um-ziehen. Der Bürgermeister kündigte an, dass der neue Standort nicht nur sehr at-traktiv, allein mit seinem Ausblick über das Haunetal, sei, sondern auch zusätzliche Möglichkeiten biete. Die Stadtbibliothek könne an diesem Standort zu einer kulturellen Begegnungsstätte wachsen. Allein im vergangenen Jahr gab es 64 Veranstaltungen und Aktionen in der Stadtbibliothek, nach 54 im Vorjahr. Unter anderem wurden Führungen für Schulklassen und Kindergärten angeboten, die Stadtbibliothek richtete einen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels aus, es gab Vorlesestunden und Lesenachmittage sowie Märchenreisen für Kindergartengruppen.

 

nach oben