Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Fahrradwerkstatt sucht Unterstützung

Hünfeld. Die Fahrradwerkstatt in der DRK-Flüchtlingsunterkunft „An der Grotte“ benötigt Verstärkung. Das teilt Ute Janzen, Leiterin der Sozialarbeit im DRK-Kreisverband Hünfeld mit.

Bereits seit mehreren Jahren wird dort ehrenamtlich hervorragende Arbeit geleistet und den Flüchtlingen wird geholfen, die gespendeten Fahrräder wieder in Ordnung zu bringen.

Ein Raum und Werkzeug stehen in der DRK-Flüchtlingsunterkunft zur Verfügung, vor allem um den Fahrradbesitzern zu zeigen, wie kleine Dinge repariert werden können, um dann selbst tätig zu werden. Die Hauptarbeit in den vergangenen Jahren haben dabei Herr Herbst und Caro Springer getragen. Jetzt im Augenblick leistet Hubert Friedrich Hartung diese Aufgabe und benötigt dringend Unterstützung. Wünschenswert wäre zudem, eine Unterstützung für derartige Aufgaben in der Flüchtlingsunterkunft Jägerhof, in der Herr Pappert diese Aufgabe weitgehend alleine schultert. „Schön wäre es, wenn sich möglichst viele melden, um die Aufgaben und die Abdeckung der Termine auf möglichst viele zu verteilen“, erklärt Ute Janzen. Inzwischen kommt auch ein Teil der inzwischen in Wohnungen lebenden Flüchtlinge zur Fahrradwerkstatt, um sich dort Rat und Hilfe zu holen.

nach oben