Navigation

Datenschutzerklärung der Stadt Hünfeld

Datenschutz zu Stellenangeboten

Datenschutzhinweise für Bewerber/innen der Stadt Hünfeld
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die unter folgende Datenkategorien fallen:

  • Name
  • Beruf/Berufsbezeichnung,
  • Geburtsdatum,
  • ontaktdaten (Telefonnummer, Telefaxnummer, E-Mail-Adresse, etc.)

  • Bild


Sie haben uns Daten über sich freiwillig zur Verfügung gestellt und wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung zu folgenden Zwecken:
Wir verwenden Ihre Bewerberdaten für das Auswahlverfahren im Rahmen der zu besetzenden Stellen.
Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Eine weitere Berücksichtigung im Bewerbungsverfahren ist somit nicht möglich. Für einen Widerruf wenden Sie sich bitte an:


Magistrat der Stadt Hünfeld
Konrad-Adenauer-Platz 1
36088 Hünfeld


Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten gesperrt und spätestens nach sechs Monaten gelöscht.
Ihre Bewerbungsdaten werden ausschließlich in unserer Verwaltung zu Bewerbungszwecken eingesetzt. Intern werden Ihre Daten an die mit der Auswahlentscheidung befassten Personen weitergegeben (z.B. zuständiger Mitarbeiter in der Personalabteilung, fachlich Vorgesetzte der zu besetzenden Stelle, Mitarbeitervertretung soweit vorhanden). Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.


Sie erreichen den Verantwortlichen unter folgenden Kontaktdaten:


Magistrat der Stadt Hünfeld
Konrad-Adenauer-Platz 1
36088 Hünfeld


Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
TOSIT GmbH
Herr Christian Rönicke
Ludwig-Erhard-Straße 2
36088 Hünfeld
06652 793948-6100

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tosit.eu
Rechtsbehelfsbelehrung
Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Dafür wenden Sie sich an uns. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Ihren Wohnsitz beschweren.
Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

nach oben