Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Mit Gaalbernsuppe für Hospizverein

Hünfeld. Den Erlös aus dem Verkauf der Gaalbernsuppe beim diesjährigen Adventsmarkt haben Kulturkommission und Kommission für Senioren und Soziales an den ökumenischen Hospizverein Hünfeld übergeben.

Stadträtin Martina Sauerbier, die gemeinsam mit den Stadtverordneten Nicole Gardyan und Claudia Heim die Spende an den Vorsitzenden des Hospizvereins, Josef Herbst, und den Koordinator Hermann Held übergeben konnte, bedankte sich auch beim DRK Kreisverband Hünfeld, der die Aktion unterstützt habe. Susanne Seiler, ebenfalls Mitglied der Kommission, habe die Produktion der Suppe in der Großküche des DRK Generationentreffs koordiniert. Deshalb dankte die Stadträtin auch Hans-Herbert Knittel, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes, für die Unterstützung. Ohne das genaue Rezept der Gaalbernsuppe zu verraten, berichtete Martina Sauerbier, dass sich Frauen aus der Kulturkommission zusammengesetzt hätten, um das Rezept dieser weihnachtlichen Suppe auszuarbeiten. Sie bestehe aus einer Gemüsesuppe, gewürzt mit Ingwer, die ihre besondere süß-saure Note durch eingeweckte Birnen erhalte, die als halbe Frucht auf dem Teller mit ausgereicht werde. Sie sei sehr dankbar, dass sich die Mitglieder der Kulturkommission, unterstützt von Mitgliedern der Sozialkommission, in jedem Jahr wieder bereiterklärten, diese Suppe vorzubereiten und zum Verkauf anzubieten. Das sei mittlerweile eine schöne kleine Tradition geworden und gehöre zu den vielen Besonderheiten des Hünfelder Adventsmarktes. Josef Herbst bedankte sich für die finanzielle Unterstützung, die für die Ausbildung von ehrenamtlichen Helfern und für die Betreuung von Betroffenen und ihren Familien eingesetzt werden solle.

nach oben