Aktuelles aus Hünfeld

Kirmes wurde 40

 

Hünfeld-Malges. Die Malgeser Kirmespaare haben sich vom Regen nicht die Laune verderben lassen und am Sonntag unterm Kirmesbaum den Dreihreihentanz zum Besten gegeben. In diesem Jahr feierten die 18 Kirmesburschen und -mädels ein Jubiläum: Seit 40 Jahren gibt es die Kirmes in dem Hünfelder Stadtteil.

Das Ploatzpaar, Lukas Göllmann und Lena Trager, begrüßte die Besucher unter dem Kirmesbaum. In Reimform ließ der Ploatzknecht das Dorfgeschehen Revue passieren und gab einige Kirmesgeschichten zum Besten. Das zweite Ploatzpaar Elias Quanz und Verena Göllmann präsentierte die traditionellen Kirmessprüche über jedes Paar. Grußworte überbrachten Pfarrer Markus Blümel, Ortsvorsteher Martin Grosch und Bürgermeister Stefan Schwenk. „Malges kann feiern“, hob Schwenk unter dem Kirmesbaum hervor. Auch wenn Malges mit 246 Einwohnern zu den kleinsten Hünfelder Stadtteilen gehöre, bei Kirmes und Karneval trumpfe das Dorf groß auf.

Zum Auftakt des 40-jährigen Kirmesbestehens gab es eine Kirmesdisco mit DJ AK. Nach dem Kirmesgottesdienst am Samstag ließen es die Kirmespaare und ihre Gäste bei der Kirmesgaudi mit Olli an der Orgel krachen. Am Sonntagmorgen spielten die neun Paare im Dorf um, danach präsentierten sie auf dem gut gefüllten Platz vor dem Bürgerhaus ihre Tänze. Musikalisch unterstützt wurden sie von den Rhönfegern. Am Montag klang die Kirmes mit einem Bockbierabend aus.