Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

KKV wurde 40

Hünfeld-Nüst. „Beim KKV stets gut beraten, kommt ins Reich der Piraten.“ Das ist das Motto der kommenden Fastnachtskampagne des Kirmes- und Karnevalvereins Nüst, das Sitzungspräsident Philipp Lenz bei der Party zum 40. Geburtstag des KKV bekanntgegeben hat.
„KK-V“, „Helau“ und „Hinein“ schallte es unzählige Male am Samstag im Bürgerhaus von Nüst. Der KKV hatte zum 40. Geburtstag eingeladen und zahlreiche Narren feierten mit den Nüstern eine sehr gut besuchte Party.
Gleich zu Beginn stürmte die Nüster Fastnachtsmeute um das Vorstandsteam Philipp Lenz, Tobias Olbricht und Christopher Krimmel die Bühne. Mit dabei waren außerdem der Fünferrat, Ehrenvorsitzender Willi Odenwald, die Ehrenmitglieder Josef Sauer, Frank Olbricht, Ingrid und Dieter Braun sowie Eva und Peter Lenz sowie das erste Nüster Garde Duo, die Dark Diamonds und die Funkelnden Marienkäfer. Ein besonderer Gruß galt den Gründungsmitgliedern: Richard Ruppert, Uli Aha und Dieter Braun.
Für die Mackenzeller Karnevalsvereinigung gratulierte Tobias Schön. Auch er verriet das Motto ihrer Fastnachtskampagne: „Maz und Moz lassen es richtig krachen, wenn sie im Winter das olympische Feuer entfachen.“
Erster Stadtrat Theo Flügel gratulierte in Reimform dem KKV. „Die Nüster, das sind einfach nette Leute, den Gaalbern machen sie nur Freude“, hob er hervor und warf einen Blick ins nächste Jahr: „Der Karnevalszug auf der neuen Straße in Nüst wird wunderbar.“
Für den Gesangverein sprach Vorsitzender Jürgen Pappert ein Grußwort. Die Nüster seien ohne den KKV nicht vorstellbar. Für die SG Dammersbach/Nüst beglückwünschte Andreas Wiegand den KKV und hob die gute Zusammenarbeit zwischen den Vereinen hervor.
Das erste Mal zu Gast in Nüst waren die Narren aus Burghaun. Christian Werthmüller freute über die neue Freundschaft und lud die Nüster zur Hauneparty im nächsten Jahr ein. Tanzmariechen Leonie Zuspann überreichte Philipp Lenz einen Orden.

nach oben