Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

"Essen und Wein" im Stiftsgewölbe

Hünfeld. Bei der kulinarischen Abendveranstaltung Essen und Wein gibt es am Freitag, 10. November, ab 19 Uhr im Stiftsgewölbe erlesene Weine aus dem Staatsweingut mit Johannitergut Neustadt-Mußbach an der Weinstraße – dem ältesten Weingut der Pfalz. Dazu serviert Zuspann à la carte ein Menü mit sechs Gängen.

Karten zum Preis von 31 Euro sind ab Donnerstag, 5. Oktober, um 8 Uhr im Bürgerbüro im Hünfelder Rathaus erhältlich. Pro Käufer werden jeweils vier Karten abgegeben.

Das Staatsweingut mit Johannitergut ist das älteste Weingut der Pfalz. Die Ursprünge reichen bis ins 8. Jahrhundert zurück. Das Weingut ist Lehr- und Versuchsbetrieb. Zu den Aufgaben zählt die Pflege von historischen Rebsorten, die Suche nach nachhaltigen Antworten auf den Klimawandel und die Erforschung von Typizität von wertvollen Weinanlagen und Rebsorten. Der 23 Hektar große Betrieb besitzt Weinberge im Zentrum der Mittelhaardt in Mußbach, Haardt, Gimmeldingen, Königsbach, Ruppertsberg und Deidesheim. Die Lage „Mußbacher Johannitergarten“ ist die Monopollage des Weingutes und im alleinigen Besitz. Spezialitäten des Weingutes sind vom Terroir geprägte trockene Rieslinge und gehaltvolle Rotweine der Rebsorten Spätburgunder, abgerundet durch ein reichhaltiges Portfolio deutscher und internationaler Rebsorten.

Gereicht werden bei Essen und Wein unter anderem ein trockener Goldmuskateller, ein Weißburgunder, ein Riesling Kabinett, ein Cuvée SJ, eine Riesling Spätlese und eine Rieslaner Auslese. Durch die Weinprobe führt Sascha Wolz.

Auf der Speisekarte stehen Kartoffelplätzchen mit gebackener Blutwurst, kalte Pfälzer Pastrami an mariniertem Spitzkohl mit Roggenbrot, Eistalforelle Müllerin Art mit Meerrettichraspeln und glasierten Kartoffeln, ausgelöste gebratene Ente mit Bubespitzle und Rotkraut, Limburger Käse mit Pfälzer Feigensenf und Zwetschgenterrine mit Vanillesauce.

nach oben