Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Wohngruppe für Jugendliche

 

Hünfeld-Mackenzell. Die Schottener Sozialen Dienste haben in Mackenzell in einem früheren Wohnhaus eine Wohngruppe für Jugendliche eingerichtet. Zur Eröffnung kamen auch Bürgermeister Stefan Schwenk und Ortsvorsteherin Annette Trapp.

In dem Wohnhaus mit insgesamt 400 Quadratmetern Wohnfläche werden künftig bis zu acht Jugendliche in einer betreuten WG zusammenleben können. Zwei Jungen sind schon eingezogen, durch die räumlichen Voraussetzungen wird es auch möglich sein, künftig in einer eigenen Etage Mädchen unterzubringen. Die Jugendlichen kommen aus unterschiedlichen Gründen in diese Einrichtung, wo sie Betreuung bei einem strukturierten Lebensalltag erhalten und für sich selber sorgen sollen.

Die Regionalleiterin der Schottener Sozialen Dienste, Karin Nowak, zeigte sich begeistert von den räumlichen Voraussetzungen und dem Umfeld in Mackenzell, das sicher für diese Arbeit hervorragende Rahmenbedingungen bieten werde. Die Jugendlichen, die beispielsweise bei Gerichtsentscheidungen zu Kindswohlgefährdungen in diese Einrichtung kommen, werden dabei von Erziehern und Sozialpädagogen rund um die Uhr begleitet. Einrichtungsleiterin in Mackenzell ist Susanne Kühnel. Das Haus soll eine entsprechende Wohngruppe ersetzen, die in Gersfeld aufgelöst worden war. Bürgermeister Stefan Schwenk wünschte den Jugendlichen und ihren Betreuern, dass sie sich in Mackenzell gut einleben, und Ortsvorsteherin Annette Trapp hieß die neuen Mitbürger willkommen. Sie verwies darauf, dass Mackenzell mit 16 aktiven Vereinen viel zu bieten habe. Sie würde sich freuen, wenn die Jugendlichen sich mit einbringen würden.

 

nach oben