Navigation

Aktuelles aus Hünfeld

Schnuppertouren im Kegelspiel

Hünfeld. Die Touristische Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel hat für das Hünfelder Land und Geisaer Amt wieder eine Serie von kostenfreien Schnupperführungen für Bürger und Gäste zusammengestellt, die am Sonntag, 30. April, starten werden.

Der Naturlehrpfad am Haselsee kann zum Sonnenaufgang bei frühmorgendlichem Vogelgesang am Sonntag, 30. April, um 7.30 Uhr erkundet werden. Die lehrreiche Wanderung mit dem Hünfelder Naturschützer Matthias Müller bietet sich für Jung und Alt an. Treffpunkt dazu ist am Parkplatz Haselsee in Hünfeld.

Ein historischer Rundgang durch Burghaun wird am Sonntag, 14. Mai, um 14 Uhr angeboten. Treffpunkt ist am Marktplatz. Weiter geht es am Sonntag, 21. Mai, um 14 Uhr mit einer Führung in der Point-Alpha-Stadt Geisa. Treffpunkt ist der historische Stadtbrunnen. Der Bienen- und Insektenlehrpfad am Haselsee in Hünfeld steht am Sonntag, 28. Mai, um 11.15 Uhr auf dem Programm. Treffpunkt ist „an der Biene“ am Haselsee. Die Burgruine Haselstein mit der vermutlich im 11. Jahrhundert erbauten Höhenburg
soll Interessierte in deren Vergangenheit am Sonntag, 11. Juni, 14 Uhr, führen. Treffen ist im Schlosshof. Eiterfeld, seine Sehenswürdigkeiten und die jüdische Geschichte sollen mit interessanten Anekdoten zu historisch interessanten Plätzen aus einem neuen Blickwinkel kennengelernt werden. Treffpunkt ist am Sonntag, 18. Juni, um 13 Uhr beim Amtsgericht. Unsere Märchenerzählerin entführt am Sonntag, 25. Juni, um 15 Uhr, Groß und Klein in die Welt der Märchen. Treffpunkt ist die Figur „lesendes Mädchen“ am Haselsee weiter.

Auch die „Hünfelder Straßen im Wandel der Zeit – Das Leben an der Via Regia“ wird genauer betrachtet. Diese Zeitreise startet am Samstag, 15. Juli, um 16 Uhr in der Gartenstraße / Ecke Klingelstraße (vor dem Gasthof Schützenhof).

Mehr über das jüdische Leben in Rhina kann am Samstag, 22. Juli, erfahren werden. Rhina war vor dem Zweiten Weltkrieg der einzige Ort mit einer jüdischen Bevölkerungsmehrheit. Treffpunkt ist um 14 Uhr Parkplatz im Unterland an der Bachbrücke. Rasdorfer Sehenswürdigkeiten können bei einem interessanten Rundgang durch Rasdorf am Sonntag, 13. August, erkundet werden. Treffen ist um 14 Uhr Am Anger.

Kunst und insbesondere „Das Offene Buch“ prägt das Hünfelder Stadtbild auf besondere Weise. An über 145 Hausfassen wurden Arbeiten der „Konkreten Poesie“ dauerhaft angebracht. Mehr darüber erfahren kann man am Sonntag, 20. August, ab 14 Uhr, Treffpunkt vor der Tourist-Info im Kegelspielhaus.

nach oben